Abzocke Forum

Normale Version: Kündigung nahezu unmöglich bei sweetdiscreet bzw digitalpayment
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen.
Ich habe mich vor wenigen Wochen auf der Seite Sweetdiscreet.de zu einem Abo verleiten lassen. Ich weiß, das war sicher eine dumme Idee. Jedoch stand dort, dass ein eintägiges Probeabo nur 1 Euro kosten würde. Solange ich rechtzeitig kündigen würde, war ich mir eigentlich sicher, dass mir der eine Euro und der Versuch wert ist. Nachdem ich die Seite näher betrachtet habe, stellte ich sofort fest, dass die Seite Schrott ist. Also wollte ich kündigen. Jetzt kommt das Problem. Wenn man bei seinem Kunden Konto verwalten klickt, bekommt man einen Link zum Kunden Support. Dort kann man nachlesen, dass eine Kündigung nur dann möglich ist, wenn man im entsprechenden online Formular seinen membership Keyund die restlichen Daten ein gibt. Das wäre eigentlich kein Problem, wenn es dieses online Formular geben würde. Ich habe es jedenfalls nicht gefunden. Darauf hin habe ich mehrfach den Support schriftlich kontaktiert und ihm mein Problem mitgeteilt. Jedoch habe ich jedes Mal nur eine Standard Antwort bekommen, in der ich auf dieses online Formular… Hingewiesen wurde.
Dann habe ich eine weitere E-Mail mit all meinen Zugangsdaten und der Bitte zur Kündigung versendet. Darauf habe ich keine Antwort erhalten. Am Ende des Monats wurden mir jedoch circa 40 € von meinem Konto abgebucht.
Gibt es irgendwelche rechtlichen Möglichkeiten, bei einer stark verkomplizierten Kündigung/nicht möglichen Kündigung auf die Zahlung zu verzichten? Ich habe nämlich die Lastschrift rückgängig gemacht und natürlich promt Antwort erhalten, dass ich dies sofort wieder ändern müsse.
Referenz-URLs